GEObüro ALKIS®-NAS-Import

NAS-Daten in GEObüro nutzen

ALKIS® gibt neben den Punkt- und Grundrissobjekten
auch die Informationen aus dem
Liegenschaftsbuch in die Hand, in Form der
ALKIS.NAS-Dateien. Die flurstückbezogenen
Daten und Adressen lassen sich mit wenigen
Klicks nach GEObüro übergeben und dort z. B.
für den auftragsbezogenen Schriftverkehr im
GEObüro optimal ausnutzen.

Schnelle Datenqualifizierung

Über eine Abgleichfunktion ist über Farbmarkierungen
visuell sofort erkennbar, ob ein
Eigentümer mehrfach, einmal oder noch gar
nicht in GEObüro vorhanden ist.

Vollautomatische Datenübernahme

Die NAS-Daten können vollautomatisch geladen
werden, wenn sie im technischen Datenverzeichnis
zum GEObüro Auftrag abgelegt sind.
Die enthaltenen Eigentümer- und Flurstücksdaten
können selektiert und importiert
werden.

Flexible Auswahl Import-Daten

Bereits in GEObüro vorhandene Eigentümer
werden erkannt. Es kann entschieden werden,
ob eine neue GEObüro Adresse angelegt oder
eine vorhandene verwendet werden soll. Für eine
bessere Übersicht können Detailinformationen
zu Eigentümern angezeigt werden, für die bereits
eine GEObüro Adresse vorhanden ist. Es kann
auch entschieden werden, ob nur Eigentümerdaten
oder zusätzlich auch Flurstücksdaten in
GEObüro übernommen werden sollen.

Übertragung benachbarter Flurstücke

Sehr praktisch ist es, dass nach Auswahl eines
bestimmten Flurstücks über einen separaten
Button automatisch alle Nachbarflurstücke
mit ihren Eigentümern ermittelt und nach
GEObüro übertragen werden können. Nach
dem Schreiben der Daten nach GEObüro wird
die Übernahme protokolliert.

Kontrollierter Import

Für jeden Datensatz können vor dem Import
die GEObüro Adresstypen definiert werden. Der
Anwender kann Daten vor dem Import kontrollieren
oder korrigieren. Eine spätere Änderung
der Eigentümer- oder Flurstücks-Daten im
GEObüro ist natürlich ebenfalls möglich.

    Datenblatt